Preis Zurücksetzen

Zelte

Zelte für Ihren Campingausflug


Das richtige Zelt sorgt für unvergessliche Erlebnisse beim Camping. Der passende Zelttyp hängt davon ab, ob Sie in den Familienurlaub fahren oder ein Abenteuer in der Wildnis verbringen wollen. Entscheidend bei Ihrer Auswahl ist also der Einsatzzweck und davon hängt das geeignete Material ab.


Die Ansprüche an ein Zelt für das Camping sind natürlich unterschiedlich. Ein Zelt sollte unbedingt wasserabweisend, luftdurchlässig und kältebeständig sein. So vermeiden Sie, dass Kondenswasser entsteht.


Wenn Sie Ihr Zelt zusammen mit Ihrem Gepäck auf dem Rücken transportieren, zum Beispiel bei einer Bergwanderung, benötigen Sie ein niedriges Gewicht. Hier fehlt allerdings Ausstattung. Wenn Sie mit Ihrem Auto auf einen Campingplatz fahren, können Sie jedoch vorwiegend auf die Zeltausstattung achten.



Kuppelzelt


Ein Kuppelzelt hat ein niedriges Gewicht, ist stabil und leicht aufbaubar. Dadurch ist es praktisch und vielseitig verwendbar. Der Name Kuppelzelt ist von der Bauform abgeleitet, die an eine Kuppel oder ein Iglu erinnert. Dieser Zelttyp wird mithilfe von zwei oder drei Bogengestängen aufgespannt. Diese laufen schräg zur Zeltgrundfläche und kreuzen sich oben.


Diese Zelte müssen nicht mit Heringen befestigt werden, denn sie stehen durch ihre Bauform von allein. Manche Modelle besitzen ein Außenzelt, welches sich abnehmen lässt. Dann gibt es luftdurchlässige Zelte mit Insektenschutz, die sich für heiße und trockene Gebiete eignen.


Kuppelzelte eignen sich durch ihr niedriges Gewicht zum Transport auf Trekkingtouren. Die Zeltkonstruktion ist sehr windstabil. Anfänger kommen gut mit dem Aufbau zurecht. Es ist ein kleineres Zelt, doch bietet reichlich Platz.

Es besitzt ein geringes Packmaß und kann platzsparend gelagert werden. Die Allroundzelte können im Flachland und im Hochgebirge aufgebaut werden und bieten eine angenehme Kopf- und Sitzhöhe.




Familienzelt


Es Familienzelte für 3, 4, 5 oder 6 Leute. Sie besitzen einen komfortablen Schlafbereich und oft ein Vorzelt mit Überdachung. Dazu bieten einige Modelle ein schattiges Plätzchen und einen Moskitoschutz am Eingang. In ein größereres Zelt passen auch Zeltmöbel.


Tunnelzelte sind sehr familientauglich. Sie sind leicht aufzubauen, stabil im Stand und bieten viel Platz für größere Familien, weil sie oft mit mehreren Schlafkabinen ausgestattet sind.


Kuppelzelte sind auch für Familienausflüge geeignet, da sie viel Platz bieten. Ein Organizer ist ebenfalls dabei, in dem kleine Utensilien verstaut werden können.


Mit einem aufblasbaren Zelt können Sie kurze Familienausflüge verbringen. 1 bis 6 Leute haben bequem Platz und es ist schnell aufgebaut. Es hat einen großen Raum zum Schlafen, welcher hoch genug ist, um auch als Wohnbereich zu dienen.


Ein Familienzelt hat als besonderes Highlight großzügige Sichtfenster, welche Ihnen eine schöne Aussicht und den Einfall von Tageslicht bieten. Ein aufblasbares Zelt ist zügig aufgebaut und verbraucht zusammengepackt wenig Platz. Tunnelzelte haben ein stabiles sowie flexibles Stahl-Fiberglas-Gestänge, dass schnell aufgestellt ist.




Gerätezelt


Ein Gerätezelt hält ausreichend Platz bereit für die Sachen, die nicht im Schlafzelt oder im Freien aufbewahrt werden sollen. Das betrifft Zeltmöbel, Spielzeug, Fahrräder sowie Sportgeräte. Ein Gerätezelt kann ebenfalls ein Toilettenzelt, ein Küchenzelt oder ein Duschzelt sein. In diesem Falk sollte es eine Lüftungsluke und Fenster besitzen. Es gibt auch Modelle mit einem hübschen Giebeldach sowie Fenstervorhängen, das wie ein Gartenhäuschen aussieht. Ein leichtes Pop-up-Küchenzelt steht in wenigen Sekunden und ist ein gutes Beistellzelt.


Wenn Sie nicht im Besitz eines Wohnwagens sind oder dieser nur wenig Platz bietet, benötigen Sie außerhalb einen Kochplatz. Der Platz sollte Schutz vor Regen und Wind bieten. Verwenden Sie in Ihrem Schlafzelt keinen Gaskocher, denn Gas ist nicht ungefährlich und verklebt die Wände. Geräte- und Küchenzelte mit Hochentlüftungen und Fenstern schaffen Abhilfe.




Sonnenschutz


Sonnensegel sind Planen, die aufgespannt und vielseitig eingesetzt werden können. Sie schützen vor Regen, Sonne, Wind und Blicken. Ihr Gewicht und ihr Packmaß sind gering, daher sind sie als Zeltersatz, Notfallunterkunft sowie Übernachtungsmöglichkeit in der Natur geeignet. Der Sonnenschutz wird für vielerlei Situationen verwendet, zum Beispiel auf dem Campingplatz, im Biwaklager oder am Wohnwagen. Äste, Bäume oder Trekkingstöcke eignen sich als Aufbauhilfe. Mit den Abspannseilen ist auf mehrere Arten möglich, den Schutz aufzubauen.

1