Preis Zurücksetzen

Dichtmasse

Dichtmasse bei Außenklappen, Fenstern und Dachhauben: sinnvoll für Umbau, Ausbau und Neubau


Dachhauben, Fenster und Außenklappen sind klassische Anwendungsbereiche für ein solches Dichtmittel. Diese Elemente werden in der Regel häufig nachgerüstet, wodurch hier die Dichtmasse zum Einsatz kommt. Insbesondere hier ist UV-Beständigkeit der Dichtmittel zu beachten. Dies gilt vor allem für die Dichtmittel, die für die Fenster eingesetzt werden. Denn diese sind einer dauerhaften Sonneneinstrahlung und anderen Wettereinflüssen direkt ausgesetzt. Hierbei kann das Dichtmittel bei diesen Elementen sowohl für den Umbau, Ausbau als auch für Reparaturen eingesetzt werden. Bei Reparaturen kann somit sichergestellt werden, dass solche Elemente nicht mehr undicht sind. Somit kann man Löcher und Lecks leicht abdichten.


UV-Beständigkeit und Elastizität der Dichtmasse


Bei dem Kauf von Dicht- und Klebemitteln sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass diese UV-beständig sind. Außerdem sollten sie Alterungsbeständigkeit aufweisen. Dies gilt insbesondere, weil die Dichtmittel beim Camping jeglichen Wettereinfluss ausgesetzt sind. Hinzukommend ist es unbedingt erforderlich elastische Dichtmittel zu kaufen. Denn nur solche können mechanische Schwingungen und Unterschiede in den Temperaturen ausgleichen.


Dichtmasse auf dem Campingplatz


Dichtmasse ist dabei ein vielseitig einsetzbares Hilfsmittel, welches bei einem Campingurlaub unverzichtbar ist. Hiermit können beispielsweise kleinere Reparaturen vorgenommen werden oder Anbauteile befestigt werden. Außerdem kann mit einer solchen Masse auch Zubehör montiert werden oder Fenster abgedichtet werden. Diese kann bereits vor Fahrtantritt besorgt werden, sodass man im Zweifelsfall gewappnet ist. Die Dichtmittel können hervorragend für undichte Stellen und Elemente eingesetzt werden. Auf diese Weise können sie bestimmte Löcher abdichten.


Beachtenswertes bei dem Einsatz von Dichtmasse auf dem Campingplatz


Zunächst sollte man sich bei der Anschaffung von Dichtmitteln und Klebemitteln auf einen Hersteller beschränken. Eine Kombination aus mehreren Herstellern führt erfahrungsgemäß zu Verwirrung und in manchen Fällen können unterschiedliche Produkte einen negativen Einfluss aufeinander haben. So kann die Haftbarkeit, die Abdichtung sowie die optimale Aushärtung beeinflusst werden. Bei der Verwendung der Dichtmittel ist unbedingt weiterhin auf die Außentemperatur zu achten. Dies ist deshalb besonders wichtig, da andernfalls keine optimale Aushärtung garantiert werden kann. Der optimale Bereich der Temperatur liegt zwischen 15 Grad Celsius und 21 Grad Celsius. Sind die Temperaturen höher, kann das Aushärten sich erschweren. Sind die Temperaturen niedriger, besteht die Gefahr einer zu schnellen Aushärtung. Diese könnte Brüchigkeit hervorrufen und die Arbeiten behindern. Außerdem ist unbedingt zu beachten, dass die Oberflächen vor der Behandlung gründlich gereinigt werden müssen. Es dürfen hier auch keine kleinen Verschmutzungen zurückbleiben. Denn diese können ebenfalls das Dichtmittel negativ beeinflussen und später zu Kälte, Geräuschen und Feuchtigkeit führen. Hinzukommend kann zu einem optimalen Dicht-Erlebnis die Oberflächenspannung erhöht werden. Dies ist meist bei Kunststoffen empfehlenswert, da diese eine geringere Oberflächenspannung haben.

1